Die Nutzung der Website Rest&Resilience ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt, Psychotherapeuten oder psychologischen Berater. Im Gegenteil, wir möchten Vorurteile und Ängste abbauen und dazu ermutigen, ärztliche und beratende Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Rechte für Fotos und Texte liegen, soweit nicht anders angegeben, bei Rest&Resilience.

2017 - 2018

Schreiben

Hier geht es ums Schreiben, und ich komme auch gleich darauf, doch vorher möchte ich eine kleine Anekdote erzählen:

Ich habe einmal an einem Opernworkshop für Laien teilgenommen, in dem der Regisseur uns auf sehr anschauliche Weise zeigte, dass jeder schauspielern kann. Und das ging so: Als erstes forderte er uns auf, uns vorzustellen, wir hätten im Lotto gewonnen. Wir alle grinsten selig. Er ließ uns einen Augenblick Zeit und dann, als wir gerade unseren Träumen nachhingen, sagte er, in der Ecke wären ein paar Rottweiler, die gerade von der Leine gelassen worden wären. Tia, wir machten sofort andere Gesichter.

Und zwar alle so ziemlich die selben. 

Schauspielern wäre zur Hälfte reagieren. Man könnte dem Körper ruhig die Führung überlassen, erklärte der Regisseur.

 

Wörter wirken. "Bettwärme" wirkt anders als "Zahnarzt", "Weihnachtsabend" anders als "Steuerprüfung". Dass Wörter so unmittelbar wirken, kann man sich zunutze machen.

 

Sich ein bisschen Freiraum zu schaffen, um schöne Wörter auf sich wirken zu lassen, mit ihnen zu spielen, Gedichte und Geschichten aus ihnen zu machen, entspannt wie eine kuschelige Decke. Rest&Resilience gibt Anregungen zum kreativen Schreiben. Wenn Ihr mögt, veröffentlichen wir hier Eure Texte, die Ihr Rest&Resilience zusendet. Ihr macht allen LeserInnen damit Freude. Hier geht's zum Kontaktformular. Bitte gebt uns in Eurer E-Mail die ausdrückliche Erlaubnis, Eure Texte und ggf. Euren Namen auf dieser Seite zu veröffentlichen. Die Rechte bleiben natürlich bei Euch.