Die Nutzung der Website Rest&Resilience ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt, Psychotherapeuten oder psychologischen Berater. Im Gegenteil, wir möchten Vorurteile und Ängste abbauen und dazu ermutigen, ärztliche und beratende Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Rechte für Fotos und Texte liegen, soweit nicht anders angegeben, bei Rest&Resilience.

2017 - 2018

Fotografieren

Die Seite „Fotografieren“ ist mit Erlaubnis geklaut - geliehen sozusagen. Die Idee hatte eine Freundin, die das Fotografieren für sich als heilsame Tätigkeit entdeckt hat. Hier könnt Ihr ihre Fotos sehen. Außerdem hat sie Rest&Resilience ein paar Fotos zur Verfügung gestellt, die ich als „Augenblick der Woche“ veröffentlichen darf und die in der Galerie 1 zusammengestellt sind. 

 

Fotografieren heißt meistens Rausgehen, vor die Tür Gehen, den Blick bewusst lenken. Bei der Suche nach Motiven kann man sich selbst von einer anderen Seite kennen lernen. Man bekommt ein Gefühl dafür, was einen anspricht und bewegt, vielleicht auch, was einen abstößt. Besonders wenn man sich eine Aufgabe stellt, ist die Motivjagd interessant und aufschlussreich, da man von seinen gewohnten Vorlieben abweichen muss. Fotografieren ist zweimal spannend: natürlich in dem Moment, in dem man sein Motiv entdeck, sich Gedanken über den Ausschnitt u.ä. machen muss und fotografiert, aber auch, wenn man sein Foto zuhause am Computer betrachtet. Oft gibt es Details zu entdecken, die man beim Fotografieren selbst nicht bemerkt hatte. 

 

Auf Rest&Resilience freuen wir uns immer über Fotos, die Euch bewegen und die Ihr mit uns teilen wollt. Wir stellen aber auch Aufgaben, damit man mit einer Inspiration gewappnet auf die Jagd gehen kann. Wenn Ihr Fotos habt, die Ihr auf Rest&Resilience teilen wollt, schickt sie uns über restandresilience@gmx.de mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung, ggf. mit Eurem Namen. Die Rechte an den Bildern bleiben natürlich bei Euch.